Unsere Laseranlagen des Typs CLS basieren auf einem Kreuztisch Konzept. Wesentliche Merkmale dieser Bauart sind der wartungsfreundliche Aufbau mit nur einem Umlenkspiegel, die feststehende Optik, mit dem Vorteil, dass keine Strahllängen Kompensation notwendig wird und die sehr gute Zugänglichkeit des Arbeitsbereiches der Maschine.
Damit ist die CLS ganz besonders geeignet, wenn Ihre Anwendung eine über die normalerweise im Stanzformenbau erwartete Präzision hinausgehende Anforderung aufweist. In diesem Fall kann mit dem optionalen Einbau eines Glassmaßstab höchste Genauigkeit erreicht werden. Auch wenn Sie beispielsweise regelmäßig Stahlbleche schneiden, bietet das Kreuztisch Konzept in Kombination mit einer seitlichen Absaugung Vorteile.

Die Steuerung der Maschine erfolgt komfortabel über eine graphische Bedienoberfläche. Dazu setzen wir einen Touch Screen ein und bieten eine intuitive Bedienerführung. Die Eingabe der notwendigen Parameter zu Materialien und Schnitt ist logisch und übersichtlich strukturiert, Sicherungsroutinen helfen unabsichtliche Fehler zu vermeiden. Im täglichen Betrieb ist mit einem Minimum an Eingaben die nächste Bearbeitung definiert und die Maschine startbereit. Gestützt wird dies durch umfangreiche Material- und Parameter-Datenbanken. Schnittkorrekturen können jederzeit ausgeführt werden.
Die Maschine arbeitet im Netzwerk, neben einer einfachen Datenübertragung ermöglicht dies Hilfestellung unsererseits durch Fernwartung.

• Stabile Schweißkonstruktion als Grundgestell
• Kreuztischsystem für X-/Y-Achse mit Kugelrollspindel und Digitalantrieben
• Linearführungen für X-/Y-Achse
• ROD Meßsystem
• Zentrale Absauglanze für Rauchgase
• Laserschnitt im cw oder Puls Mode
• Editierbare Materialdatenbank zum Speichern materialabhängiger Schneidparameter
• LAN-Datenübertragung der Dateien zur Maschinenansteuerung vom Server
• Remote Control/Fehleranalyse für Internet/Intranet
• Wiedereinstieg in Schneidprogramme nach Stromausfall
• Kleinteileseparator zum Trennen von Rauchgas und keinen Holzteilen
• Minimaler Gasverbrach der Laserquelle
• Minimaler Wartungsaufwand an Laserquelle und Anlage
• Elektrischer Schaltschrank ist in das Maschinengestell integriert
• Absaugventilator hinter dem Maschinengrundgestell platziert, Wandmontage möglich
• Sicherheitseinrichtungen durch Lichtschranken
• Adsorptionstrockner mit Aktivkohlefilter zur Aufbereitung von Öl- und kondensatfreier Druckluft zum optimalen Schutz der Optiken
• Laser mit Fast Sensor ausgerüstet
• Laser mit Rampengenerator ausgerüstet

 

CLS 2115 mit Slablaser

Standard Ausstattung:

• Rofin Sinar Slab 3 Laserquelle
• Wasserrückkühler mit 2 separaten Kühlkreisläufen für Optik und Laserquelle
• Absaugventilator
• Standard Lasercomb Nozzle mit 7,5" Linse zur Holzbearbeitung
• Kleinteileseparator
• Crashprotect für Schneidnozzle
• Sicherheitseinrichtungen
• TouchScreen Controller mit Grafikbildschirm
• Beladerolle an der Tischvorderseite
• flexible Abdeckungen in x/y Achse

Aufstellplan  CLS 2115 herunterladen

Aufstellplan  CLS 2317 herunterladen

Aufstellplan  CLS 2515 herunterladen

Verfügbare Modelle:

- CLS 2115  2100 x 1500 mm ( 83" x 59")
- CLS 2317  2300 x 1700 mm ( 90" x 67")
- CLS 2515  2500 x 1500 mm ( 98" x 59")

Ihre CLS Anlage kann mittels verschiedener Erweiterungen an Ihre Anforderungen angepasst werden. Dazu stehen Ihnen die nachfolgend dargestellten Optionen zur Verfügung.

LaserScan

Es wird eine immer größer werdende Menge an Informationen auf die Stanzform graviert. Gerade bei Beschriftungen ist dies außerordentlich zeitraubend, da die Konturen sehr kleinteilig sind und die Bewegungsgeschwindigkeit beim Beschriftungsprozess somit sehr gering ist. Wir bieten Ihnen mit der Option LaserScan eine Möglichkeit die Prozesszeiten beim Gravieren drastisch zu verkürzen. Mittels eines Galvanometer Scanner wird der Laserstrahl mit Geschwindigkeiten von bis zu 12 m/s (720m/min) bewegt. Dabei wird jeweils eine quadratische Teilfläche von beispielsweise 200 x 200 mm beschriftet, danach wird die Scannereinheit neu positioniert und die nächste daran anschließende Teilfläche beschriftet. Die Aufteilung in Teilflächen erfolgt vollautomatisch, das herkömmliche Gravieren über die Lasernozzle kann wahlweise alternativ verwendet werden.

 

Anwendungsgebiet: schnelle Lasergravur von Beschriftungen, Positionsmarkierungen, Liniennummern, Logos, etc., Sondergravuren auf verschiedensten Materialien

DiePacker Software

Unsere in die Bedienoberfläche integrierte Software DiePacker, erlaubt Ihnen verschiedene Schneid Dateien in einer einzigen Datei zu kombinieren. Die Bedienerführung ist einfach und effizient. Vorteile beim Einsatz dieser Software sind eine verbesserte Nutzung des Materials und eine längere Laufzeit der Anlage, ohne dass der Maschinenbediener eingreifen muß. Gerade wenn häufig kleinere Formen geschnitten werden, erreichen Sie damit eine spürbare Verbesserung der Produktivität.

Metallbearbeitung

Eine häufiger nachgefragte Anwendung ist die Möglichkeit Stahlbleche auf den Laseranlagen schneiden zu können. Die CLS ist nach unserer Meinung dafür besonders gut geeignet, da sich nicht nur mit Precitec Nozzle mit Hochdruck bis zu 25 bar arbeiten lässt und das Kassettensystem der Nozzle ein einfaches Wechseln der Linse und Brennweite ermöglicht, sondern auch weitere Optionen zur Verfügung stehen, welche die Bearbeitung von Stahlblechen bzw. metallischen Werkstoffen vereinfachen.

 

Wir bieten hierzu 2 Möglichkeiten:

 

Stahloption 1

Die Maschine wird zusätzlich mit Schneidgasanschlüssen für Sauerstoff und Stickstoff ausgestattet, es kommt unsere Lasercomb Nozzle zum Einsatz, für Stahlbearbeitung wird ein 2ter Linsenhalter mit 5 ¼“ Hochdrucklinse geliefert. Auf der Bedienoberfläche finden sich zusätzliche Materialtabellen in welchen die spezifischen Parameter zur Stahlbearbeitung eingepflegt werden können. Das Spülen des Schneidgaskreislaufs erfolgt beim Umstellen automatisch.

Stahloption 2

Die Maschine wird zusätzlich mit Schneidgasanschlüssen für Sauerstoff und Stickstoff ausgestattet. Es kommt eine Precitec Hochdruck Nozzle zum Einsatz, mit einem Kassettiersystem zum einfachen Linsentausch. Auf der Bedienoberfläche finden sich zusätzliche Materialtabellen, in welchen die spezifischen Parameter zur Stahlbearbeitung eingepflegt werden können. Das Spülen des Schneidgaskreislaufs erfolgt beim Umstellen automatisch.

Kapazitive Höhenabtastung

Mit dieser Zusatzeinrichtung kann die Fokuslage berührungslos gesteuert werden, eine Beschädigung der Oberfläche durch einen Tastschuh wird vermieden.

Anwendungsgebiet: 

Schneiden von Stahlblechen, normaler Stahl von < 1 mm bis > 10 mm und Edelstahl von < 1 mm bis ca. 6 mm, es können auch andere Metalle bearbeitet werden. (Bearbeitbare Blechdicke auch abhängig von der Laserleistung).

Auflagegitter

Bei Stahloption 1 oder 2 ist jeweils ein einfaches Auflagegitter im Lieferumfang enthalten. Dieses kann in die Maschine eingebracht werden, um die Auflage der Bleche zu vereinfachen und zu verbessern.

 

Seitliche Absaugung

Hier wird das beim Schneiden entstehende Rauchgas seitlich abgesaugt, die Vorteile bei der Metallbearbeitung sind, dass ausgeschnittene kleine Teile nicht in die Strahlfalle der Absauglanze fallen und dort Beschädigungen hervorrufen – zum Einen – und falls es Nutzteile sind dabei auch zerstört werden – zum Anderen. In dieser Variante wird der Tischboden des Arbeitstisches komplett mit Schamottsteinen ausgelegt. Teile die beim Schneiden herunterfallen können später einfach gesammelt werden.

Teleskopabdeckungen

Die Abdeckung der beweglichen Maschinenachsen kann optional durch Metallteleskopabdeckungen erfolgen. Diese weisen eine bessere Haltbarkeit als die im Standardumfang verbauten Faltenbälge auf. Beim Stahlschneiden ist beispielsweise Funkenflug nicht immer zu vermeiden. Hier bieten die Metallabdeckungen einen optimalen Schutz der Führungen und bewegten Komponenten.

 

Zusätzliche Auflagepunkte

In einem Rechteck von 1.000 x 1.000 mm vom Nullpunkt aus gemessen wird die Anzahl der Auflagepins verdoppelt, damit lassen sich kleinere Werkstücke besser auflegen.

Zusätzliche Beladerolle

Im Standardlieferumfang ist eine Rolle als Beladehilfe für die Holzbretter and der Frontseite des Tisches montiert. Auf Wunsch können weitere Rollen an den Seiten montiert werden.

Pneumatisches Spannsystem

Pneumatisch bewegte Spannfinger fixieren das Material auf dem Arbeitstisch. Diese Option vereinfacht und beschleunigt das Rüsten und verbessert die Effizienz.

Tischerweiterung

Ermöglicht das Auflegen größerer Bretter. Der Arbeitsbereich bleibt unverändert, aber es können Bretter mit größerem Format sauber aufgelegt und innerhalb des gegebenen Schneidbereiches bearbeitet werden.

Linearer Glasmaßstab

Beide Achsen des Kreuztisches werden mit Glasmaßstäben ausgestattet. Glas zeichnet sich durch eine besonders geringe Wärmedehnung aus. Temperaturschwankungen haben mit diesem Meßsystem keinen Einfluss mehr auf die Maßhaltigkeit der Maschine.

Anwendungen

- Laserbearbeitung von Holz im Stanzformenbau
- Laserbearbeitung von Stahlblechen
- Laserbearbeitung weiterer Werkstoffe wie Acrylglas
- Lasergravur auf unterschiedlichsten Werkstoffen

 

Passen Sie den Scheidkopf Ihren aktuellen Anforderungen an.

Informieren Sie sich über mögliche Optionen